Meine Playlist in Mexiko

In den vergangenen Monaten habe ich, vor allem auf dem Arbeitsweg, viel Musik gehört. Mittels Musikerkennung am Telefon und Recherche zu Hause habe ich für euch meine aktuelle Playlist zusammengestellt. Einiges davon ist auch in Europa bekannt, anderes vielleicht nicht, aber alles kann man bei Youtube finden. Viel Spass beim reinhören:

Alejandro Fernández ft. Christina Aguilera – Hoy Tengo Ganas De Ti
Alejandro Fernández ft. Morat – Sé Que Te Duele
Carlos Vives y Sebastian Yatra – Robarte un Beso
Elefante – Mentirosa
Luis Fonsi ft. Daddy Yankee – Despacito
Luis Miguel – Dormir Contigo
Mana – Hasta Que Te Conocí
Melendi – Destino o Casualidad
Melendi – La Casa No Es Igual
Miguel Bosé con Marco Antonio Solís – Olvídame tú
Mon Laferte ft. Enrique Bunbury – Mi Buen Amor
Morat – Amor Con Hielo
Morat – Yo Más Te Adoro
Natalia Lafourcade – Tú Sí Sabes Quererme
Playa Limbo – El Tiempo De Ti (Versión 08)
Ricardo Arjona – Ella
Ricardo Arjona – Nada Es Como Tú
Ricardo Arjona – Porque Puedo
Río Roma – Tan Sólo un Minuto
Santana ft. Mana – Corazon Espinado
Sebastián Yatra – Devuélveme El Corazón
Stephanie Salas – Ave Maria
Timbiriche – Con Todos Menos Conmigo
Yuri – Perdón
Yuridia – Te Equivocaste

Als Album läuft zur Zeit „Circo Soledad“ von Ricardo Arjona, ebenfalls über Youtube.

Zuviel des Guten

Die Regenzeit ist vorbei und dennoch schüttet es seit Tagen immer wieder seeeehhhrr ergiebig. Für diese Wetterkapriolen sorgt ein Orkan der aktuell vom Atlantik her über Mexiko zieht.

Da Querétaro sonst eine eher trockene Region ist, wird Wasser in solchen Mengen schnell zum Problem.  So waren heute Teile der Innenstadt und viele Schulen / Kindergärten wegen Überflutung geschlossen. Etliche Leute mussten sogar in Einkaufszentren übernachten, weil sich gestern Abend plötzlich Straßen in Flüsse verwandelten oder einfach Teile davon weggeschwemmt wurden.

So sehen Schlaglöcher in Mexiko aus. Da verschwindet schon mal ein halber Bus… Übrigens diese Straße auf dem Foto hier ist tatsächlich gleich um die Ecke. Und sie ist gerade erst neu geteert worden … Einheimische unken ob der Schäden nach dem gestrigen Regen, sie wäre diesmal wohl aus Papier gebaut.

Da bin ich immer wieder froh, dass wir auf einem Berg wohnen… Das ich beim Spaziergang durch den Park inzwischen mehr oder weniger in der Wiese versinke, erscheint mir gegenüber den Überschwemmungen und Schäden in der Stadt halb so schlimm. Auch unser normalerweise ach so wasserscheuer Hund hat inzwischen resigniert, will partout im strömenden Regen Gassi gehen und badet seit heute freiwillig in den größten Pfützen, die sie finden kann.

 

Kathleens Kumpel

Seit Mittwoch haben wir einen neuen Mitbewohner. Er ist nicht groß, ziemlich rund und mit einem unproportional kleinen Kopf ausgestattet. Gelegentlich inspiziert er unsere Wohnung, immer darauf bedacht nirgends anzuecken. Kathleen hat den kleinen Kerl sofort in ihr Herz geschlossen und nennt ihn liebevoll „ihren besten Kumpel“ Im Gegensatz zu Ben und mir darf er auch ungestraft Krawall machen und sich unter dem Bett verstecken. Sogar meine Computerecke muss ich für ihn räumen. Seht es euch an: Kathleens Kumpel weiterlesen

Mexiko nach den Erdbeben

Die meisten von euch haben die Erdbeben in den letzten Wochen in Mexiko sicher mitbekommen. Auch wenn die Region um Querétaro nicht direkt gefährdet ist und auch nicht betroffen war, hat sich das tägliche Leben hier schon verändert. In Querétaro leben viele Menschen aus allen Teilen Mexikos und ein Großteil ist aus der Region Mexiko Stadt hier her gezogen. Ich selber habe einige Kollegen aus Puebla und auch im dortigen Werk kenne ich Menschen. Mexiko nach den Erdbeben weiterlesen